Die neuen Icons vom PlayStore

Von Zeit zu Zeit aktualisiert Google die Icons vom PlayStore, einerseits um mit dem Design von neuen Android-Versionen mitzuhalten, andererseits auch um ein wenig dem modischen Charakter nachzukommen. Nun hat Google im Android-Blog die neuesten Symbole vorgestellt, die ein wenig knallbunter werden.

neue Google Play Icons

 

In meinen Augen etwas zu bunt, es wird aber wieder an der Zeit liegen bis sich jeder an die neuen Icons gewöhnt hat. Besonders die separaten Apps für die Medientypen werden etwas deutlicher an das bekannte PlayStore-Dreieck angebunden, was sicherlich bei einigen Nutzern die Zusammengehörigkeit noch ein wenig klarer macht.
Mit einem Update wird Google alle Apps in den kommenden Wochen anpassen.

via

Google lagert auch Rechner-App in den PlayStore aus

Im Zuge der Auslagerung der standardmäßigen Apps von Stock-Android-Telefonen ist nun auch die Rechner-App im PlayStore gelandet.

Rechner
Rechner
Developer: Google LLC
Price: Free
  • Rechner Screenshot
  • Rechner Screenshot
  • Rechner Screenshot
  • Rechner Screenshot
  • Rechner Screenshot
  • Rechner Screenshot
  • Rechner Screenshot
  • Rechner Screenshot

Nach der Kamera-App ( Link nur noch für diejenigen die damals schon die Google Kamera bezogen hatten) (nicht mehr für neue Nutzer verfügbar) und der WeckerApp gibt es nun auch einen Android-Wear fähigen Rechner im PlayStore. Früher oder später werden sicher noch mehr Anwendungen kommen, die unter Umständen auch einige Vorteile gegenüber Drittanbieter-Apps haben.

Uhr
Uhr
Developer: Google LLC
Price: Free
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot
  • Uhr Screenshot

 

via

Auch Google steht im Fadenkreuz des FBI

Das FBI möchte auch von Google am liebsten eine Backdoor zum Zugriff auf jedes Android Smartphone der Welt bekommen. Nach dem Fall mit Apple bittet man nun höflich um Kooperation in Form von Generalzugriff auf sämtliche Kundendaten.

Anfragen von FBI und co aufgeschlüsselt auf einzelne US Staaten
Anfragen von FBI und co aufgeschlüsselt auf einzelne US Staaten (ACLU)

Genau wie auch schon Apple wird Google keine universelle Sicherheitslücke in Android einbauen wollen, ist aber kooperativ, wenn die NSA, das FBI und andere Institutionen um das Entsperren einzelner Telefone bitten.

via

Google outsourced die Spracherkennung

Das ganze Sprachdatensammeln von Google kann ab sofort ein wenig datensparender erledigt werden. Laut dem Bericht vom GoogleWatchBlog hat Google herausgefunden wie man die ganze volltransparente Spracherkennung im Hintergrund direkt lokal auf dem Smartphone erledigt, ohne auf eine Internetverbindung angewiesen zu sein.

Okay Google Spracherkennung: https://www.flickr.com/photos/topgold/12605596705

Damit dürfte es Google nun möglich sein einerseits den Nutzern ein schnelles und unproblematisches erkennen von jeglicher Sprache bei eingeschaltetem Display zu ermöglichen. Ebenfalls kann dann die für Googles Datenarchiv erforderliche Übertragung der Sprachdaten einfach hinterher bei einer WLAN-Verbindung erledigt werden, was dem Nutzer wieder einmal ein wenig Datenvolumen erspart.

Übrigens, alles nach dem Stil Babyphone im Vorder- oder Hintergrund aufgezeichnete kann man im Audio-Verlauf anhören und mit einem Klick auf „Löschen“ einzelne Audio-Files aus  dem eigenen Verlauf ausblenden. Google nutzt all diese Aufzeichnungen um die Spracherkennung aller Leute zu verbessern. Bei genereller Deaktivierung des Verlaufs warnt Google euch vor, dass die Spracherkennung zumindest bei euch dann deutlich schlechter wird. Hier sollte immer individuell entschieden werden welche Einstellung man selbst bevorzugt.

Zoll und Post App mit Zollkostenrechner veröffentlicht

Der deutsche Zoll hat eine neue App veröffentlicht, die alle Angelegenheiten des Zolls in einer App vereinheitlicht.
Prominent startet die App direkt mit einem Zollkostenrechner, der entsprechend Hinweise gibt worauf man beim Import von spezieller Ware achten sollte.

zollundpostapp

Neben den Warnhinweisen wird auch tagesaktuell die entsprechenden Kosten, die beim Import der entsprechenden Ware anfallen würden. Immer vorausgesetzt der Absender deklariert das Paket auch so wie erwartet. Entscheidend dafür ist das Herkunftsland und der Warenwert.
Neben dem Rechner kann ein Produktkatalog aufgerufen werden, in dem die jeweils aktuellen Bestimmungen zu den jeweiligen Warenkategorien abgerufen werden können. Außerdem ist ein kleiner FAQ-Bereich und eine Kontaktmöglichkeit zum Zoll bzw. zu der für eine Sendung momentan zuständige Stelle vorhanden.

Zoll und Post
Zoll und Post
  • Zoll und Post Screenshot
  • Zoll und Post Screenshot
  • Zoll und Post Screenshot

(hier auch für Apple verfügbar)

Alle angezeigten Angaben sind allerdings ohne Gewähr, es kann sein dass eine örtliche Zollstelle aktuellere oder andere Gebühren anrechnet, diese müssen dann aber für euch belegt werden.
Alles in allem ist die App ein guter Richtwert um schon vor der Bestellung einiger Waren nicht hinterher von Zollkosten völlig erschlagen zu werden. Auch gibt es im Ausland gelegentlich sehr gute Preise, die allerdings dank des deutschen Zolls wieder vollkommen Konkurrenzunfähig werden. Für Personen die häufiger Geschäfte im Ausland tätigen ist diese App also sehr empfehlenswert.

via

ES Dateimanager für 10 cent erhältlich

Ganz kurzer Tipp für euch. Die kostenlose-Version vom beliebten ES Dateimanager driftet immer weiter in werbefinanzierten, überladenen Bullshit ab. Daher haben die Hersteller netterweise eine Pro-Version herausgegeben die zwar recht wenig Vorteile hat, allerdings aber weiterhin werbefrei bleibt und auch mit euren Daten nicht ganz so grenzenlos ungebremst Marketing macht wie die Free-Version.

ES File Explorer/Manager PRO
ES File Explorer/Manager PRO
Developer: ES Global
Price: 3,09 €
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot
  • ES File Explorer/Manager PRO Screenshot

Genau diese ist aktuell für 10 Cent erhältlich. Hier sollte man auch zugreifen, wenn man Fan des alten guten Dateimanagers mit den altbekannten nützlichen Funktionen war. Solche Funktionen werden auch weiterentwickelt und hinzugefügt, nur das Marketing bleibt draußen. Das Angebot läuft eine Woche, jede Woche gibt es jeweils eine andere App für 10 Cent im PlayStore.

via

LMcable vereint Apple und Android

Das Kickstarter-Projekt LMcable will Apple und Android versöhnen in dem es einfach ein Ladekabel für beide Geräte anbietet. Ähnlich wie Esbeecables (Archivlink) kommt auch hier Leder als Material zur Wahl.

Für umgerechnet 22€ kommt das Kabel in einer Ummantelung eurer Wahl zu euch, für das Teilen in sozialen Netzwerken gibt es ein Kabel oben drauf. Mehrwertsteuernachzahlung kommt in dem Fall nicht auf euch zu, da dies sich direkt an der Grenze des Freibetrags befindet. Versendet werden soll bereits im April, sofern durch das ähnliche Sharing-System wie bei Znaps nicht ähnliche Management-Probleme entstehen.

Ich habe mir das LMcable einmal gekauft, da ich ein etwas design-Kompatibleres Kabel für mein LG G4 benötige. Über das Kabel an sich werde ich dann natürlich separat berichten, dank fehlendem Apple-Gerät kann ich allerdings diesen Aspekt nicht bewerten.

via

Rollercoaster Tycoon 2 wird für Android portiert

Rollercoaster Tycoon 2 kommt als Android-App auf ein Tablet und Smartphone eurer Wahl.

rollercoaster tycoon 2

Das ist nicht das erste der populären Sawyer-Games die auf Android portiert wurden. Von Transport Tycoon gab es bereits auch eine Portierung, die allerdings nicht ganz so viel Anklang fand.

Transport Tycoon
Transport Tycoon
Developer: 31X Ltd
Price: 5,99 €
  • Transport Tycoon Screenshot
  • Transport Tycoon Screenshot
  • Transport Tycoon Screenshot

Die gleiche Android-Spieleschmiede ist nun auch für RCT2 zuständig. Ein Release-Termin gibt es allerdings noch nicht.

Ich kann mich noch erinnern stundenlang in dem PC-Spiel verbracht zu haben, bis der Nachfolger kam, der eine Fahrbildkamera für all die Attraktionen brachte. In Rollercoaster Tycoon 3 könnte ich mich heutzutage immer noch verlieren obwohl auch das schon etliche Jahre alt ist.

via

Liebe Smartphonehersteller…

… es würde sehr helfen wenn ihr zumindest beim Punkt Software ein wenig transparenter sein würdet. Android hat eine unglaublich weit gefächerte Versionsverteilung der ihr ja bereits den  Kampf angesagt habt. Das ist gut so und ihr zeigt das ja auch durch eure frühen Android-Updates zumindest für die Flaggschiffe.
Aber all das bringt nichts, wenn ein Android Update Jahre braucht um weltweit zumindest angeboten zu werden. Ende November kündigte z.B. LG an für das damalige Flaggschiff LG G4 ein Update zu bringen und man wählte transparent Polens Bevölkerung als Versuchskaninchen. Einige Fehler in eben dieser rechtfertigten dann eine Verzögerung… Diese ist zumindest in meinem Fall nun vier Monate lang gewesen…
Jetzt habe ich natürlich auch das Pech, dass selbst die deutsche Smartphone-Wirtschaft im günstigeren Ausland ihre Geschäfte tätigt und ich habe also laut Verpackung ein Gerät für den portugiesischen Markt von der Telekom ausgehändigt bekommen. So gut so schön, alles ist ja funktionsfähig, aber wäre da nicht der gestaffelte Rollout. Golem Heise und co. vermelden ein Android M Rollout, und es kommt schlichtweg nicht an, auch mehrere Monate danach nicht. Was hier helfen würde ist wieder einmal mehr Transparenz, ein öffentlicher Rollout-Plan und so weiter. Das hat den Vorteil dass jeder weiß wann was zu erwarten ist und schlichtweg nicht frustriert ist. Klar baut es Druck auf die Entwickler auf, aber diese brauchen dann auch einen Grund dafür irgendeinen der Termine zu verschieben. Wenn dieser existiert bin ich mir sicher dass es zumindest weniger Probleme mit genervten Kunden die Monate nach Ankündigung nach einem Update fragen gibt. Apple macht es ja vor, Tim Cook sagt auf der Bühne ein Update sei verfügbar und etliche Millionen iPhones und iPads vibrieren in just dieser Sekunde. Das Update ist dann zwar recht langsam, aber es ist zumindest verfügbar… Niemand kann mir sagen dass man für eine Lastverteilung für Downloadserver knapp 4 Monate braucht um jeden zu versorgen, zumal auch noch geografisch getrennte Gebiete, die eigentlich hätten parallel versorgt werden können. Transparenz würde hier einen großen Schritt weiter machen, sei es auch nur eine Ankündigung dass ein Download von einem größeren Update in einem halben Jahr verfügbar sein wird…

Das LG G5 zeigt sich

Nach den ersten Zeichnungen tauchen die ersten Bilder vom LG G5 auf. Vorerst nur in einer Muster-Box zum verschleiern des eigentlichen Designs.

Das LG G5 in einer DummyBox

Mehr Bilder gibt es bei Phonearena. Zumindest bestätigen diese Bilder erst einmal die kleinen Aspekte vom Design, die ja vorab bereits aufgetaucht sind.
Die Hülle lässt soweit erkennen dass es einen Fingerprint Sensor geben wird, auch lässt die Einkerbung an der Seite der Box auf neuerdings wieder seitlich liegende Lautstärketasten vermuten. Zu sehen ist hier eine weiße Variante, vermutlich aus Plastik oder sogar Keramik, wie schon bei seinem Vorgänger.
Was letztendlich gezeigt wird, wird sich auf dem Mobile World Congress in Barcelona zeigen, dort soll LG das G5 den Gerüchten zufolge zeigen.