Apps mit privaten Daten bezahlen: Amazon Underground gestartet

In den letzten Wochen streikte ab und an die kostenlose „App des Tages“ bei Amazon. Nun wissen wir auch warum. Amazon hat nun „Underground“ endgültig veröffentlicht, welches euch Apps die ihr sonst kaufen müsst komplett kostenlos nutzen lässt.

amazon_underground

Dabei sollen nicht nur die Apps an sich kostenlos sein, sondern eben auch die InApp-Käufe eben jener Apps. Auch soll dies nicht wie bei der App des Tages ein beschränktes Angebot sein, sondern ein dauerhaft gültiges Angebot.
Im Gegenzug will Amazon die Entwickler je nach Nutzungsdauer auf euren Handys entlohnen. Im Netz vermutet man damit einen Frontalangriff auf Google, mit dem Amazon zumindest Android-App-Technisch seit jeher im Streit steht.

Inwiefern Amazon die „Entlohnung je nach Nutzungsdauer“ refinanziert ist bisher gänzlich unklar. Denkbar wären andere App-Berechtigungen für die „Underground-Apps“ die es ermöglichen noch mehr Daten von den jeweiligen Nutzern zu bekommen und zu verkaufen.

Alle Underground-Apps findet ihr unter diesem (Affiliate-)Link, ansonsten sind alle Apps im Ökosystem von Amazon auch an dem Label „Actually Free“ über dem App-Icon zu erkennen.