Google Fiber Wireless soll Reichweite vergrößern

Mit Google Fiber Wireless will Google die Reichweite von Fiber über die Städte hinaus gewährleisten.

Google Fiber Wireless
https://www.flickr.com/photos/carlos-pacheco/16707418118 – in Teilen

Nach anfänglichen Gedanken die Geschwindigkeit im Bereich in dem bereits Glasfaser angeboten wird noch einmal zu erhöhen sind diese nun auf die Reichweitenvergrößerung erweitert worden.
Damit will Google auch Gebiete ansteuern können die für das Fiberhood-Modell dank der Bevölkerungsdichte technisch nicht in Frage kommen könnten erreichen. Solche Gebiete mit Glasfaser anzubinden wäre selbst für Google viel zu teuer.
Mit speziellen Funktürmen könnte Google also kleinere Ortschaften verkabeln und so in Googles Ökosystem, welches seit kurzem auch Telefonie unterstützt, bringen. Genaueres über die Zukunftspläne gibt man noch nicht bekannt, sicher ist aber dass Google das Projekt Fiber als sehr wichtig ansieht und demnach auch breit unterstützen will.

via

Fiber Phone: Google macht Telefonie in Glasfasernetz möglich

Google macht mit einer neuen Option namens Fiber Phone das Telefonieren in dem eigenen Google Fiber Netz möglich. Die Option kostet 10 USD pro Monat, die zusätzlich zu den monatlichen 70 USD für die Glasfaserleitung gezahlt werden muss.

Google nun auch mit Fiber Phone
https://www.flickr.com/photos/carlos-pacheco/16707418118 – Ausschnitt

Danach bindet Google das eigene Haus per VoIP Leitung an die Glasfaserleitung an. Eine eigene Telefonnummer kann mitgenommen werden, eine Flatrate für Telefonie innerhalb den USA ist inklusive, der Rest gliedert sich nach den Preisen vom bereits bekannten Hangout Calls.
Mit dem Paket wandert dann die Festnetznummer zu Google und kann damit an alle eigenen Geräte angebunden werden, egal ob Haustelefon, Smartphone oder Tablet.

via