Huawei Mate S: Wasserdichter Smartphone-Metallklotz (angefasst)

Nicht falsch verstehen. Ich hatte soeben das stabilste Phone der gesamten IFA 2015 in der Hand. Natürlich kein Vergleich im Hinblick auf klassische Outdoor-Smartphones, aber das Mate S von Huawei macht zumindest HTC mit dem One M9 preislich große Konkurrenz.

Huawei Mate S Luxus

Das Gerät ist wasserdicht und besteht größtenteils aus einem Unibody-Metallgehäuse mit Fingerprint-Sensor auf der Rückseite. Das verleiht dem Phone im Vergleich zu anderen Neuvorstellungen wie dem Note 5 von Samsung schon beim Anfassen ein deutlich höherwertigeren Eindruck.
Preislich folgt das Smarthphone aber ebenfalls einer klaren Linie. Für das billigste Gerät mit Plastik- statt Metallgehäuse ist ein Preis von 649€ ausgeschrieben. Für die größeren Varianten sei noch kein Preis bekannt. Dank der deutlich höheren Verarbeitungsqualität vermute ich hier aber größere Preissprünge.

In allen Varianten hat das Mate S ein an den Rändern leicht abgerundetes Display. Im Gesamteindruck macht dies das Smartphone an keiner Seite eckig und damit liegt es besonders gut in der Hand.
Das HTC zumindest für die Rückseite das Design vorgegeben“ hat macht sich spätestens auf der Rückseite bemerkbar.

Huawei Mate S Luxus Rückseite

Innen werkelt ein Octacore-Prozessor, der 3 GB RAM zur Verfügung gestellt bekommt. Der Octacore ist leider kein Snapdragon, hier werkelt ein bisher recht unbekannter „HiSilicon Kirin 935“, der jeweils 4 2,2 GHz Kerne und jeweils 4 1,5 GHz-Kerne zur Verfügung stellt. In der Luxus-Variante stehen dem Smartphone ganze 128 GB Speicher zur Verfügung. Die Premium-Variante bekommt bei gleicher Ausstattung 64 GB Speicher, die normale Version trotzdem 32 GB. Damit sollte also für jeden genügend Speicher zur Verfügung stehen.
Die restliche Hardware ist auf allen Versionen gleich. So bekommt ihr mit der normalen Version des Mate S bereits die Power die die Luxus-Version ebenfalls hat, nur mit weniger Speicher zur Verfügung.

Sofern Huawei dieser Linie an Smartphone-Qualität folgt vermute ich Huawei als einen der nächsten größeren Smartphone-Konkurrenzen, der zumindest im Smartphone-Bereich schneller Erfolg haben könnte als die direkte Konkurrenz Xiaomi.