Adblock nun auch für Microsoft Edge

Adblock, die Erweiterung die erst vor kurzem durch Eyeo versklavt wurde, ist nun auch für Microsoft Edge verfügbar. Nutzer der Erweiterung müssen allerdings die Insider Preview von Microsoft beziehen um überhaupt irgendwelche Erweiterungen im Edge Browser nutzen zu können.

AdBlock
Developer: BetaFish
Price: Free
  • AdBlock Screenshot
  • AdBlock Screenshot
  • AdBlock Screenshot
  • AdBlock Screenshot

Nach der Installation befindet sich im Menü bei Microsoft Edge ein neuer Eintrag, der auf die Optionen der Erweiterung verweist. Hier lassen sich dann wie aus den anderen Browsern auch bekannt die „Acceptable Ads“ deaktivieren und weitere Adblock-Listen abonnieren.
Neben Adblock gibt es auch die Plus-Variante direkt von Eyeo, aber die möchte man nun wirklich nicht mehr verwenden.

Sicherlich werden die Erweiterungen aus dem Hause Eyeo nicht die einzigen bleiben, in Zukunft werden vermutlich auch unabhängige Entwickler dazu stoßen, um ihre eigenen Erweiterungen auch für den Edge-Browser umzusetzen. Zumindest AdGuard wird mit ziemlicher Sicherheit auch eine Erweiterung vorstellen. Das von mir seit dem BetaFish-Kauf durch Eyeo bevorzugte µBlock könnte noch ein bisschen länger brauchen, da selbst die Erweiterungen für Chrome und Firefox seit langem nicht mehr aktualisiert worden sind.

via

Tweeten für Microsoft Edge verfügbar

Tweeten, das Tweetdeck in hübsch, hatte ich bereits einmal vorgestellt. Nun gibt es den Client auch für Microsoft Edge, allerdings nur für Leute, die von Microsoft die Windows 10 Insider Previews beziehen.

tweeten

Ab Windows 10 Build 14291 ist die Version lauffähig und kann installiert werden. Dazu muss man allerdings einige Schritte bedenken:

1. Download and extract the „Tweeten for Edge“ zip
2. Open Microsoft Edge on your Windows 10 PC.
3. Select More (…) and then Extensions in Edge.
4. Select Load extension, navigate to the extracted Tweeten extension folder, select the „soruce“ folder and then click on Select folder to load the extension.

(Zitat: Mailingliste, 18.03.2016)

Kurz gesagt, der Twitter-Client installiert sich als Edge-Extension und muss hinterher in Microsoft Edge aktiviert werden.
Wer die Windows Insider Preview nicht nutzt, kann die unten verlinkte Chrome-Erweiterung oder die Version als eigenständiges Programm verwenden.

Tweeten
Developer: tweeten.xyz
Price: Free