Pixel C Tablet mit 25% Rabatt bestellbar

Das Google Pixel C Tablet ist momentan 25% günstiger bestellbar, dies geht allerdings nur über ein Opt-In auf dieser Website. Eigentlich ist der Rabatt nur für Entwickler gedacht, es können aber alle das entsprechende Angebot nutzen.

Google Pixel C

Einen kleinen Haken gibt es dennoch, Google holt sich seinen Profit einfach wieder rein in dem es beim Angebots-Pixel die Tastatur weglässt. Ganz nach Dumpingpreisstrategie müsste man diese für 169€ separat dazukaufen. Das Angebot ist bis zum 15. Juli gültig sofern der Vorrat vorher nicht aufgebraucht wurde. Falls ihr die Tastatur dazukauft, nehmt das Angebot lieber nicht in Anspruch, beim 32 GB Modell würdet ihr 124,74€ sparen, die Extratastatur würde den Preis über den Normalpreis des Pixel C mit Tastatur inklusive anheben.

via

Bis zu 20% Rabatt auf iTunes Guthabenkarten bei Rewe

Gibt es hier Leute, die iTunes dem Google Play Store bevorzugen, wenn es um Musik- und Film-Käufe geht?
Ab heute gibt es einen gestaffelten Rabatt für iTunes Guthabenkarten bei der Supermarktkette Rewe.

Die 15€-Guthabenkarte kostet mit 10% Nachlass nur noch 13,50€. Die 25€-Karte wird für 21,25€ zur Verfügung stehen, die 50€-Karte für 42,50€ und die 100€-Karte für 80€, welches dann 20% Rabatt entspricht.

Seit Apple inzw. auch Betriebssystemupgrades über den eigenen AppStore verkauft, ist dies sicher eine gute Methode diese Updates noch ein wenig günstiger zu bekommen. Wobei sich das Guthaben natürlich auch auf alle anderen Inhalte anwenden lässt.

Wie lange das Angebot gilt ist noch unbekannt, meistens laufen solche Angebote allerdings eine Woche lang.

MyTaxi bietet 50% auf alle MyTaxi-Fahrten

Große Rabattaktion aus einem der Kampf-Gegner von klassischen Taxiunternehmen. MyTaxi bietet momentan für fast alle Städte 50% Rabatt auf alle Fahrten an (Aktion beendet).

Der Rabatt gilt in folgenden Städten:
Hamburg, Berlin, München, Frankfurt, Köln, Lübeck, Sylt, Bremen, Osnabrück, Hannover, Rostock, Potsdam, Leipzig, Dresden, Düsseldorf, Bonn, Duisburg, Dortmund, Essen, Offenbach, Hanau, Darmstadt, Wiesbaden, Mainz, Nürnberg, Fürth, Erlangen.

Stuttgart bleibt leider aufgrund eines Gerichtsentscheids außen vor, dort ist kein Rabatt möglich.
Rabatt bekommt ihr nur bei Bezahlung per App, das ganze ist noch bis zum 21. Juli möglich.
MyTaxi versichert, dass MyTaxifahrer trotzdem den vollen Lohn erhalten den sie auch ohne Rabattaktion bekommen hätten.

via

YubiKey Hardwaretoken mit 50% Rabatt verfügbar

Yubico, die Firma hinter meiner Zweitwahl für Hardwarekeys und die Firma hinter den Hardware-Auth-Keys bietet „Google For Work“ Kunden einen satten Rabatt von 50% auf den U2F-Key an, der bei Google dazu verwendet werden kann, den eigenen Account etwas mehr abzusichern. Dazu muss man sich über die Aktionsseite einmal mit seinem „Google for work“ Account freischalten.

 

Dort gibt es dann den U2F-Key von Yubico für 9 USD anstatt 18 USD, wobei noch 5 USD für Versand nach Deutschland hinzugefügt werden kann.
Das Angebot gilt aber nur für den U2F-Key von Yubico, andere Token müssen weiterhin zum Normalpreis gekauft werden.
YubiKeys sind zwar auch von Amazon erhältlich, aufgrund der Sicherheit würde ich aber bei solchen Dingen immer direkt vom Hersteller kaufen, da dort dann keine Drittpersonen in der Lieferkette hängen, die sich unter Umständen Daten vom Yubikey auf dem Versandweg beschaffen können und man so mehr als nur einer Institution vertrauen muss.
Einige Freunde und ich haben sich bereits von Yubico verschiedene Hardwaretoken bestellt. Vom deutschen Zoll „zur Kontrolle“ geöffnete Pakete können anstandslos bei Yubico beanstandet und ersetzt werden, damit die Sicherheit weiterhin gewährleistet ist.

EDIT: In den Reaktionen zum Beitrag wurde ich darauf angesprochen warum YubiKeys meine „Zweitwahl“ bzgl. Hardwaretoken sind.
Ein einfacher Grund: Um sie zu benutzen müssen sie elektronisch mit dem Gerät verbunden werden, welches authentifiziert werden soll. Schlichtweg die Tatsache dass der Hardwaretoken dann an einem Gerät hängt, welches höchstwahrscheinlich in irgendeiner Weise mit Netzwerken verbunden ist, macht das Konzept unsicherer als z.B. Geräte die völlig eigenständig OTP-Tokens erstellen, ohne dafür in irgendeiner Weise in die Nähe von Netzwerken zu kommen.

via