OnePlus Cardboard kostenlos für die OnePlus 2 Vorstellung bestellen

OnePlus wird die Vorstellung ihres zweiten Smartphones in Virtual Reality live zum Zuschauer streamen. Mit den richtigen Devices ist dann der Zuschauer quasi jemand, der in der ersten Reihe steht und sich dort eben umschauen kann.
Für eben jene Vorstellung wird nun eine Google-Cardboard-ähnliche VR-Halterung fürs Smartphone verschenkt. Allerdings mit einem Haken: Der Versand ist nicht kostenlos.

Um genau zu sein kostet der Versand in die EU 7€, nach England und in die USA jeweils 5 GBP bzw. USD. Verschickt wird das ganze dann am 10. Juli.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie OnePlus die Vorstellung bzw. das Streaming dieser managt, da eine VR-Vorstellung dann doch um einiges mehr Interessierte anlocken wird als ein einfaches Videostreaming.

via

YubiKey Hardwaretoken mit 50% Rabatt verfügbar

Yubico, die Firma hinter meiner Zweitwahl für Hardwarekeys und die Firma hinter den Hardware-Auth-Keys bietet „Google For Work“ Kunden einen satten Rabatt von 50% auf den U2F-Key an, der bei Google dazu verwendet werden kann, den eigenen Account etwas mehr abzusichern. Dazu muss man sich über die Aktionsseite einmal mit seinem „Google for work“ Account freischalten.

 

Dort gibt es dann den U2F-Key von Yubico für 9 USD anstatt 18 USD, wobei noch 5 USD für Versand nach Deutschland hinzugefügt werden kann.
Das Angebot gilt aber nur für den U2F-Key von Yubico, andere Token müssen weiterhin zum Normalpreis gekauft werden.
YubiKeys sind zwar auch von Amazon erhältlich, aufgrund der Sicherheit würde ich aber bei solchen Dingen immer direkt vom Hersteller kaufen, da dort dann keine Drittpersonen in der Lieferkette hängen, die sich unter Umständen Daten vom Yubikey auf dem Versandweg beschaffen können und man so mehr als nur einer Institution vertrauen muss.
Einige Freunde und ich haben sich bereits von Yubico verschiedene Hardwaretoken bestellt. Vom deutschen Zoll „zur Kontrolle“ geöffnete Pakete können anstandslos bei Yubico beanstandet und ersetzt werden, damit die Sicherheit weiterhin gewährleistet ist.

EDIT: In den Reaktionen zum Beitrag wurde ich darauf angesprochen warum YubiKeys meine „Zweitwahl“ bzgl. Hardwaretoken sind.
Ein einfacher Grund: Um sie zu benutzen müssen sie elektronisch mit dem Gerät verbunden werden, welches authentifiziert werden soll. Schlichtweg die Tatsache dass der Hardwaretoken dann an einem Gerät hängt, welches höchstwahrscheinlich in irgendeiner Weise mit Netzwerken verbunden ist, macht das Konzept unsicherer als z.B. Geräte die völlig eigenständig OTP-Tokens erstellen, ohne dafür in irgendeiner Weise in die Nähe von Netzwerken zu kommen.

via

TechKnow universeller ADB-Treiber für Windows

Gibt es hier Leute, die aktiv mit ADB arbeiten? z.B. um Apps zu entwickeln oder auch einfach nur um Android-Geräte zu rooten?
Für solche Personen gibt es nun einen weiteren universellen ADB-Treiber, der Treiber für 522 Geräte auf einmal installiert und damit quasi einen Entwickler-PC universell einsetzbar macht ohne mit einem Haufen einzelner Treiber-Installer jonglieren zu müssen.

TechKnow_Universal_ADB_Driver

 

wie immer gilt bei solchen Tools: Sie sind keine Garantie ob irgendein Gerät supportet wird. Auch nehmen diese Tools keinen Schadensersatz an, wenn beim Arbeiten mit ADB etwas schief läuft oder ihr euer Gerät zerstört.
Daher ist die Benutzung solcher Tools immer auf eigene Gefahr…

Nachtrag: Das Projekt ist eingestellt, laut Homepage ist die Ursache dafür fehlendes Geld für Hosting…

via

neues MiBand mit Herzfrequenzmesser aufgetaucht

Seit einigen Monaten bin ich nun ein Besitzer des ersten MiBand, das mir im besten Falle täglich zehntausend Schritt per Vibration bestätigt. Für andere Zwecke habe ich immer noch die Pebble am anderen Arm.
Viel mehr als das stellt das MiBand auch nicht zur Verfügung. Eine Überwachung der Schlafphasen und die Hochrechnung des Schrittzählers auf die jeweilige Entfernung liefert dann die App, die auf dem Smartphone läuft.
Nun ist ein quasi identisch aussehendes MiBand auf einem Bild aufgetaucht, welches auf der Unterseite ein Herzfrequenzmesser beinhaltet.
xiaomi-mi-band-1s-leaks-NCC
Ob es sich hier um das bereits angekündigte MiBand 2 handelt oder ob es eine Zwischenversion wird (Der Leaker bezeichnet es selbst als MiBand 1S) steht weiterhin in den Sternen, ebenfalls ist ein Preis noch nicht bekannt. Dieser sollte aber Xiaomi-Typisch im unteren Bereich angesiedelt sein.

Quelle (Archivlink – Originalseite nicht mehr verfügbar) via

LG entwickelt mehreckige Akkus für Wearables und Smartphones

Das größte Problem bei vielen neuen Wearables ist die Akkulaufzeit. Besonders bei den im Trend liegenden runden Smartwatches macht die Tatsache dass ein Akkumulator bisher vom technischen Design her rechteckig zu sein hat, schwer zu schaffen.
LG hat nun über die Tochterfirma LG Chem einen sechseckigen Akku vorgestellt, der zumindest für die Wearable-Zielform „rund“ bis zu 25% mehr Effizienz in Hinblick auf die Platzausnutzung des Akkus bringt. Dadurch wird laut LG dank der höheren möglichen Kapazität eine Laufzeitverbesserung erzielt.

Damit aber noch lange nicht genug. LG Chem forscht weiterhin an anderen Formen um die von Ihnen patentierte „beliebig-förmiger Akku (außer rechteckig)“-Technik auch in Smartphones und anderen Gadgets unterzubringen. So könnte z.B. für das PCB des Smartphones passgenau eine Stelle im Akku ausgelassen werden und somit allgemein im Gerät für deutlich gesteigerte Akkulaufzeit sorgen.

via