Das Samsung Galaxy Smartphone-Alphabet

Alle paar Augenblicke stellt Samsung irgendein Smartphone irgendeiner Preisklasse vor und ordnet es irgendeinem Verkaufsgebiet zu. Eine Gemeinsamkeit haben aber fast alle. Der Name beginnt fast immer mit Samsung Galaxy.
Alle diese Smartphones kann man nicht kennen, es sind einfach zu viele. Aber trotzdem macht es Sinn ein wenig Überblick zu bewahren. Und was eignet sich da nicht besser als das Alphabet?

Samsung Galaxy A

Eine ganze Serie inzwischen in siebter Generation. Eine der groß angeworbenen Smartphone-Serie angesiedelt im mittleren Leistungsbereich.

Samsung Galaxy A7

Samsung Galaxy B

Ein Smartphone welches seit den ersten Gerüchten bisher Gerücht geblieben ist. Gerüchten zufolge sollte es ein randloses AMOLED-Display besitzen. Um 2012, als die Gerüchte noch aktuell waren schon recht aktuell. Randlose Displays sehen wir aber trotzdem heutzutage in Form eines S6 Edge und einigen Smartphones anderer Hersteller.

galaxy-b-gerüchte

Galaxy Core

Ein Smartphone mit einer der ersten Speziellen LTE-Versionen zur Anfangszeit von LTE. Dieses wurde ganz explizit als „Core LTE“ angeworben und unterstützte damals schon alle Frequenzen die das neue 150 Mbit/s Funknetz nutzte.

Galaxy Core LTE

Galaxy Duos

Eine der wenigen Reihen die Samsung explizit als Dual-SIM führt. Alle Smartphones dieser Reihe unterstützten DualSIM und waren bei Veröffentlichung jeweils im Mittelklasse-Bereich angesiedelt. „Duos“ wurde seit dem als Bezeichnung für Smartphone-Varianten mit Dual-SIM-Unterstützung gewählt.  So findet man heutzutage auch ein Galaxy Y Duos oder ein Galaxy S Duos, die jeweils die Mini-Varianten der Normal-Version inkl. DualSIM darstellen.

Galaxy Y Duos

Galaxy Note Edge

Hier muss ein wenig gemogelt werden. Samsung hat aus der Note-Serie eine eigene Unterordnung von Smartphones realisiert. Alle Smartphones der Note-Serie waren größer als andere und wurden als Phablets eingestuft. Die Hardware der Note-Serie war allerdings oft im Highend-Bereich angesiedelt. Die gleiche „Ecke“ am Displayrand setzte Samsung zuletzt im Galaxy S6 Edge ein.

Samsung Galaxy Note Edge

Galaxy Fit

Mit dem Galaxy Fit haben wir wieder ein recht altes Telefon aus den Anfängen der Galaxy-Reihe getroffen. Das Galaxy Fit basierte noch auf einem 3,3″ Display und einem Single-Core 600 MHz-Prozessor. Für heutige Android-Anwendungen bereits viel zu wenig.

Samsung Galaxy fit

Galaxy Gio

Auf dem Mobile World Congress 2011 vorgestellt war das Gio ein Smartphone welches mit Android 2.0 Froyo geliefert wurde und später ein Update auf Gingerbread erhielt. Damals war das Smartphone in Kritik geraden, da es außer für das Android-System selbst nicht viel Speicher für Apps und Musik zur Verfügung hatte.

Galaxy Gio

Galaxy H

Ein Gerücht im März 2015 beschwörte eine neue ziemlich unbenannte Smartphone-Reihe H ins Reich der Vermutungen, die mal wieder meinten Samsung baut einmal mehr an Smartphones die ein leicht anderes Ziel haben. Genauere Informationen diesbezüglich gab es bis heute nicht.

Galaxy I9000

I9000 war eine andere Bezeichnung für das erste Samsung Smartphone der S-Reihe. Da viele Treiber und auch die Supportanleitungen noch auf den Namen I9000 hörten wurde diese Bezeichnung für das gleiche Smartphone ebenfalls bekannter.

Galaxy S (I9000)

Galaxy J

Vorerst für den japanischen Markt gedacht führte Samsung das Galaxy J später als „J1“ weltweit ein. Es stellte in etwa eine größere Version des Galaxy S4 dar.

Galaxy J1

Galaxy K Zoom

Das K Zoom war einer der ersten Versuche von Samsung das Samrtphone mit der Kompaktkamera zu kombinieren. Erfolgreicher wurden die Hybriden dann aber eher in der umgekehrten Reihenfolge, als Samsung mit der Galaxy Camera eine Kompaktkamera mit allen Features eines normalen Smartphones vorstellte.

Galaxy K Zoom

Galaxy L

Einer der wenigen Buchstaben die ich auslassen muss. Am dichtesten an den Buchstaben kommt das Samsung Galaxy Trend Lite als abgespeckte Version des Galaxy Trend. Wie der Name schon verrät ist das Galaxy Trend aber eher etwas für den Buchstaben T.

Galaxy Mega

Einer der Phablets außerhalb der Galaxy Note Serie und der Vorgänger der Note-Serie im Hinblick auf Phablets. Zur Zeit des Release mit HighEnd-Hardware ausgestattet worden. Es hat auch für aktuelle Verhältnisse einen relativ großen Bildschirm von 6,3″ der mit 720×1280 Pixeln auflöst.

 

Galaxy Note

Neben der Galaxy S Reihe ist Samsung vermutlich mit dem Galaxy Note am erfolgreichsten. Die Reihe wird ebenso wie die S-Reihe ständig aktualisiert und weiterheführt und ist momentan in der fünften Generation angekommen. Die Note-Serie wurde ebenso wie die S-Serie ständig mit High-End-Hardware ausgestattet, ist aber vom Größenvergleich im Gegensatz eher im Phablet-Bereich angesiedelt.

note5

Galaxy O

Ein Gerücht einer nagelneuen Smartphonereihe noch aus August 2015. Allerdings sind ebenso wenig Informationen verfügbar wie damals zu den Gerüchten der Samsung Galaxy H Reihe.

Galaxy Pocket

Ein altes Gerät der Einstiegsklasse, mit 2,8 Zoll Display bisher das kleinste im Alphabet. Für das Release im Jahr 2012 war der Singlecore-Prozessor mit 832 MHz aber auch schon eher Einsteigerklasse als Mittelfeld.

Galaxy Pocket

Galaxy Q

Ein uraltes Slider-Handy basierend auf Android 2.0 welches noch eine Hardwaretastatur zum aufschieben hinter dem Bildschirm beinhaltete. Bezüglich der Hardware ähnlich wie das Galaxy Pocket eher Einsteigerklasse.

galaxy Q

Galaxy R

Für seine Verhältnisse war das Galaxy R 2011 ein recht fortschrittliches Gerät mit nVidia-Grafikchip und war das erste Smartphone welches Android 2.3 auf ein 4,19 Zoll großes Display brachte. Mit 480 x 800 Pixeln ist das Display für heutige Verhältnisse nicht mehr ganz so aktuell.

Galaxy R

Galaxy S

Für die S-Reihe hat Samsung es tatsächlich geschafft sich ein iPhone-ähnliches Marketing aufzubauen und die S-Smartphones sind offensichtlich Samsungs Umsatzstärkste Reihe. Inzwischen in sechster Generation gibt es einige Ableger wie das oben erwähnte S6 edge oder jeweils Mini-Versionen der Smartphones. Die S-Reihe stellt bei Samsung meist das maximal technisch mögliche dar, wenn es um die verbaute Hardware geht.

galaxy s6 edge

Galaxy Trend

Hier ist nun das bei L erwähnte Galaxy Trend. Dies gibt es in einer Lite-Version mit etwas abgespeckter Hardware und inzwischen auch in zweiter Generation und in einer „Plus“-Version mit einem leicht größeren Display verfügbar. Heutzutage findet man kurioserweise nur noch Informationen zu der Plus-Version und der Lite-Version.

galaxy trend plus

Galaxy U

Das Galaxy U ist ein südkoreanisches 3,7″ Smartphone welches 2010 aktiv mit mobilem TV-Empfang beworben wurde. Mit einem Gigahertz und Android 2.1 war das Smartphone damals sehr aktuell.

Galaxy U (c) Samsung

Galaxy V

Das Galaxy V wurde im September 2014 vorgestellt und war ein DualSIM-Smartphone der damaligen Einstiegsklasse. Mit einem 1,2 GHz Prozessor und SD-Karten-Unterstützung bis zu 64 GB war das letztjährige Telefon schon recht fortschrittlich.

Samsung-Galaxy-V

Galaxy W I8150

Das Galaxy W mit der Modellnummer I8150 kam mit einem 1,4 GHz Prozessor daher und wurde mit Android 2.3.5 ausgeliefert. Displaymäßig hatte es 3,7″ auf dem Buckel. Die ganze Kombination wurde 2011 schon als kleines „Performance-Wunder“ betitelt. W hatte Samsung damals auch als Kürzel für „Wonder“ vermarktet.

Galaxy Xcover

Die Xcover-Reihe von Samsung ist eine Reihe mit besonders stabilem Gehäuse und wurde seit dem auch wasserdicht konzipiert. Neben den „Active“-Versionen der Galaxy S Serie ist das Xcover eines der wenigen stabilen Outdoor-Telefonen von Samsung.

galaxy xcover

 

Galaxy Y S5360

Mit dem Galaxy Y treffen wir wieder ein recht altes Smartphone aus dem Hause Samsung mit 3″ Bildschirm und einem 832 MHz Prozessor.

Galaxy Y

Galaxy Z

Das letzte Telefon in unserem Alphabet ist wieder ein Gerät aus dem Jahre 2011. Ausgeliefert mit Android Gingerbread und einem Dualcore mit je 1 GHz stellte es die Günstig-Variante eines Samsung Galaxy S2 dar. Auch sollte das Galaxy Z das einzige Telefon werden welches auf dem alternativen Betriebssystem „Tizen OS“ läuft.

Galaxy Z