Der Google Map Maker ist zurück

Nach der Pinkelpause des Map Maker Teams, verursacht durch die „Android Logo pinkelt auf Apple-Logo“ Affäre ist nun der Map Maker in insgesamt 45 Ländern wieder erreichbar.

mampmaker

Als erste Folge der Affäre kann man nun keine Landschaftsmerkmale, zumindest nicht mehr in Polygon-Form ändern. Ebenso wurde ein Ranking-System eingeführt, in dem nur „Top Mappers“ das Recht bekommen andere Edits zu bestätigen. Extra dafür hat Google eine eigene Hilfeseite eingerichtet.

mapmaker2

Nach einer kleinen Anmerkung, dass man auch in Map Maker gesperrt werden könne, wenn man die Regeln nicht befolgt kann man den Map Maker nun wieder verwenden und die weltweit größte Landkarte über Neuigkeiten informieren. Wer nun wieder das fleißige Editieren anfangen will kann unter der gewohnten alten URL https://www.google.de/mapmaker wieder beginnen. Allerdings erst nach Bestätigung der neuen Regeln.

via

Schreiben Sie einen Kommentar