Facebook bringt unsortierte Timeline in Instagram

Die aus Facebook bekannte nach Maschinen-Denken organisierte Timeline setzt Facebook nun auch in Instagram um.

instagram-timeline

 

Nach Worten von Facebook verpassen Nutzer knapp 70% aller Inhalte, wäre die Timeline chronologisch sortiert. Darum vermutet man durch eine von Facebook bestimmte Anordnung der Bilder, dass Nutzer auch wirklich alles ihrer Timeline sehen.
So zumindest die öffentliche Ankündigung.

Meiner Meinung nach hinkt die Begründung ganz gewaltig. Das Nutzer eben nicht 100% aller Bilder sehen liegt schlichtweg daran dass sie nicht 24/7 mit offenem Instagram vor den Augen durch die Welt rennen. Eine andere Sortierung hat schlichtweg gar nichts damit zu tun und sorgt höchstens dafür dass Nutzer sich die angezeigten Bilder ein wenig länger ansehen da sie relevanter für das eigene Interessensprofil sind. Das Argument der Quantität greift leider aber völlig daneben.

via

 

Schreiben Sie einen Kommentar