RoBoHoN: Ein Smartphone als persönlicher Roboter

Sharp stellte vorerst für den chinesischen Markt ein neues Smartphone vor. Für ein Smartphone sehr exotisch – eigentlich handelt es sich um einen kleinen 20-Zentimeter-Roboter, der die Funktionen eines Smartphones auf robo-artige weise nutzt.

https://www.youtube.com/watch?v=HQtIlxe_ZkY

So ist z.B. die Notification-LED als Gesicht designt und der Roboter kann anstelle zu klingeln seinen Besitzer per Sprache an irgendetwas erinnern. Um den Gadget-Faktor von dem roboter weiter in die Höhe treiben zu lassen hat er nicht nur ein Display, sondern kann auch auf kurze Distanz Bilder projizieren. Außerdem kann er über die Frontkamera Personen erkennen und diese per Verneigung und Sprache begrüßen.

Das Display auf dem Rücken ist allerdings mit 2 Zoll recht klein. Auch in Sachen Prozessor kann er nicht ganz mit den High-End-Geräten mithalten. Hier ist nur ein nicht näher benannter Snapdragon-Prozessor verbaut.
Ziel von Sharp ist es bei dem Gerät nicht unbedingt ein Experiment, RoBoHoN soll tatsächlich eine Art persönlicher wandelnder Assistent werden.

Ich empfehle jedem der halbwegs Robo-Affin ist sich das Video anzusehen. Der kleine ist zumindest für mich herzallerliebst und lässt mich eher nicht mehr an ein Smartphone, sondern eben an eine Art Baby-Siri innerhalb eines Roboters denken.

via (Archivlink)