Tipp: Amazon Underground auf Android los werden

Auf einmal startet die Amazon App und schwupps erfährt man nur noch Amazon Underdgound und wollte eigentlich mal schnell bei Amazon stöbern.
Dezent im Hintergrund aktualisierte sich die Amazon-App automatisch, seit sie aus dem PlayStore herausflog und so landeten auch die Underground-Apps ungewollt auf dem Telefon.

Die Amazon Apps kann man aber auch aus dem Untergrund herausheben, ohne jeweils die sonstigen Funktionen vermissen zu müssen.
Der Trick dabei ist erst einmal die bestehende Amazon-App zu deinstallieren. Stattdessen installiert ihr euch die momentane PlayStore-Version der Amazon-App:

Amazon Shopping
Price: Free
  • Amazon Shopping Screenshot
  • Amazon Shopping Screenshot
  • Amazon Shopping Screenshot
  • Amazon Shopping Screenshot
  • Amazon Shopping Screenshot
  • Amazon Shopping Screenshot
  • Amazon Shopping Screenshot
  • Amazon Shopping Screenshot

Google zwang Amazon dazu im PlayStore keinen eigenen AppStore anzubieten und so fehlt in der App der Verkauf von Apps vollständig. Die Apps wie man sie bisher kennt, bekommt man wieder in dem man sich eine ältere Version des „AppShop“ installiert. Amazon bietet diese App nicht mehr an und verweist auf die eigene Nicht-PlayStore-Version der Amazon-App, allerdings kann man sie u.A. bei Chip weiterhin herunterladen und installieren. Im Funktionsumfang ist die App keineswegs eingeschränkt. In ihr findet man weiterhin alle aktuellen Apps und sie funktioniert auch noch unter Android L und M.
In beiden Apps muss sich nun einmal angemeldet werden. Alle Underground-Apps die ihr in Zwischenzeit versehentlich installiert habt werden nun nicht mehr funktionieren, da der Datensammel-Prozess der Amazon-App fehlt. Entsprechende Apps melden dies aber beim Start und so können die Apps auch deinstalliert werden.
Alle normalen Apps aus dem Amazon Store funktionieren weiterhin, diese stützen sich nicht auf die Sammel-Prozesse, sondern nur auf Amazon-Prozesse die der App signalisieren dass ihr auch der Accountinhaber seid. Genau diese Funktion liefert in unserem Fall aber die alte Version des Amazon AppShop – so dass ihr zwischen normalen- und bereits installierten Underground-Apps sauber unterscheiden könnt.

Schreiben Sie einen Kommentar