Warum Smartphoneversicherungen sich eher nicht lohnen

Es gibt einen Haufen Versicherungen, die einem anbieten Smartphones gegen alles mögliche zu versichern, letztendlich bieten sie bis auf ein paar Ausnahmen aber Leistungen an, die mit anderen Versicherungen bereits gedeckt sind.
Nehmen wir einmal die Diebstahl-Komponente vieler Versicherungen. Meist versichern sie nur den schweren Diebstahl, also alles wofür ein Dieb irgendwelche Hürden zu überwinden hat (z.B. ein abgeschlossenes Auto oder die eigene Wohnung, sofern Fenster und Türen geschlossen waren).

Smartphoneversicherungen - lohnt sich meist nur bei Glasbruch
Haargenau das gleiche versichert allerdings auch die Hausratversicherung, für die Komponente würdet ihr also bei aktuellen Smartphones ca. 60€ im Jahr zusätzlich zahlen.
Smartphoneversicherungen nehmen meist nur Handys an, die nur vor 3-6 Monaten gekauft wurden. Das heißt, jedes neu versicherte Gerät befindet sich noch im Gewährleistungszeitraum des Herstellers. Durch die Handyversicherung abgedeckte elektronische Schäden oder Software-Probleme durch die simple Benutzung sind also sowieso durch einen freundlichen Hersteller in der Gewährleistung abgedeckt und ihr zahlt auch hierfür an die Handyversicherung Beiträge für Leistungen die ihr dank dem Kauf des Smartphones sowieso schon habt. Der einzige Vorteil sind die Monate in denen der Versicherungsschutz besteht, die Gewährleistung aber abgelaufen ist. Das sind bei der Anforderung nur 3 Monate alte Smartphones zu versichern und einem Jahr Versicherungszeitraum ganze drei Monate effektive Versicherung, sofern ihr euer Smartphone wirklich kurz vor Ablauf der Frist versichert.
Der einzige Punkt in einigen Versicherungen der relevant sein könnte ist der einfache Diebstahl, also ein Dieb der euch z.B. das Smartphone oder die ganze Handtasche im Vorbeilaufen klaut oder einfach durch eine offene Haustür läuft um ein paar Smartphones von innen mitzunehmen. Oft wird der einfache Diebstahl aber nur gegen Extrakosten von Smartphoneversicherungen abgesichert, welches alles wieder ein wenig unrentabler macht.
Ein weiterer Punkt ist die Versicherung gegen Glasbruch. Schafft ihr es wirklich das stabile Glas von aktuellen Smartphones zu Bruch zu bekommen und könnt ihr auch ernsthaft beweisen dass ihr das nicht absichtlich getan habt, übernimmt die Versicherung die Leistung, die nicht mit Gewährleistung und Garantie abgedeckt ist.

Wer also gegen Glasbruch und den einfachen Diebstahl ca. 60€ bezahlen möchte, der kann eine Versicherung abschließen, wer aber sehr sorgsam mit seinem Smartphone umgeht zahlt 60€ für wenige Monate Leistung nach dem Gewährleistungszeitraum. Ob sich das lohnt muss jeder für sich entscheiden…

Hier gibt es einige Versicherungen zum Vergleich, man sollte sich vorher aber immer die Bedingungen genau durchlesen, besonders die Punkte ab wann ein Versicherungsfall aufgenommen wird und was dafür gegeben sein muss, auch sollte man bei einfachem Diebstahl sehr darauf achten, welche Fälle übernommen werden. Viele Versicherungen übernehmen solche Diebstähle nur, wenn das Smartphone gesperrt war, oder über den Android Gerätemanager lokalisierbar war.